Informationen und Fahrplan für die Einschulung im Sommer 2021

Anmeldebogen für die Schulneulinge 20/21
Wenn Ihr Kind im nächsten Schuljahr zur Schule geht, dann bringen Sie diesen Bogen bitte ausgefüllt mit zur Schulanmeldung.
2020_08 Formular für die Anmeldung der S
Microsoft Word Dokument 31.0 KB

Ihr Kind wird im Sommer 2021 eingeschult. Daher ist uns Ihr Kind wichtig und soll unserer Meinung nach auch bei allen Schritten der Einschulung dabei sein:

 

Tag der Offenen Tür: Leider mussten wir den Tag der offenen Tür absagen. Nähere Informationen finden Sie im Elternbrief auf der Startseite.

 

Anmeldung am 21. (KvG), 22. und 23. September 2019

Sie erledigen die Formalitäten, Ihr Kind wird sich mit Herrn Rentmeister oder Frau Heisig unterhalten und zeigen, wie gut es sich schon ausdrücken kann.

 

Schulspiel ist im November 2020

In kleinen Gruppen zeigt Ihr Kind, ob in den Bereichen Wahrnehmung, Motorik, Sprache und mathematische Vorkenntnisse die Schulfähigkeit schon erreicht wurde. In einem Gespräch mit Ihnen und dem Kindergarten im Anschluss an den Tests (eine Woche später) werden Möglichkeiten der Förderung und Forderung Ihres Kindes benannt.

 

Ihr Kind wird auch amtsärztlich untersucht, in der Regel ca. 6 Wochen vor dem 6. Geburtstag.

 

Im Juni 2021 laden wir Ihr Kind zu einem Besuch des Unterrichtes in die Schule ein (Schnuppertag). An einem Elternabend werden wichtige Dinge geklärt, sie erhalten dann auch eine Materialliste für das kommende Schuljahr.

 

Donnerstag, 19. August 2021: Erster Schultag!

Segnungsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Agatha (Hauptstandort) oder Heilig Kreuz (KvG),

anschließend feierlicher Empfang der Schulneulinge in der Agathaschule/KvG und erste Schulstunde.

 

 

Wenn Sie Ihr Kind auf Antrag einschulen möchten, es also in der Zeit vom 1. 10. bis 31. 12. 2015 geboren worden ist und Sie eine vorzeitige Einschulung wünschen, geht Ihr Kind den Weg der Einschulung mit. Bei allen Tests sprechen wir mit Ihnen und erläutern, ob eine vorzeitige Einschulung pädagogisch sinnvoll ist oder nicht.

Es ist zu bedenken, dass nicht intellektuelle Fähigkeiten („Mein Kind kann schon lesen und zählt bis 20!“) den Ausschlag für eine vorzeitige Einschulung geben. Diese Fähigkeiten wird Ihr Kind ja noch haben, wenn es regulär mit seinem Einschulungsjahrgang ein Jahr später zur Schule gehen wird. Entscheidend ist es, ob Ihr Kind mit seinen sozialen und emotionalen Fähigkeiten einem vollen Schultag konzentriert folgen kann und nicht durch die besondere Anstrengung in der Schule überbelastet ist.

 

Bitte bedenken Sie, dass alle unsere Planungen unter dem Vorbehalt des Umsetzens der besonderen Hygienevorschriften stehen, die uns der Umgang mit dem Coronavirus auferlegt.

 

Kinder freuen sich auf die Schule,  wir freuen uns darauf, dass Ihr Kind zu uns in die Schule kommt!